biblioNews | November 2018

header
Share on linkedin
Share on twitter
Share on facebook
Share on email
Share on print

Grüß Gott und guten Tag!

diesmal können wir Ihnen gleich drei herausragende neue Installationen präsentieren! Allein zwei dieser Bibliotheken setzen nicht nur generell auf unser RFID-Porfolio, sondern nutzen zudem unsere open+ Lösung, um die Öffnungszeiten für ihre Kunden passend zu gestalten und länger zu öffnen.

Sollten sich beim Lesen der Case Studies Fragen ergeben, hören wir gerne von Ihnen!
Wir wünschen viel Spaß beim Schmökern und weiterhin einen goldenen Herbst.
Ihr bibliotheca Team


Stadtbibliothek Kalk: ein inspirierender Dritter Ort erweitert seine Öffnungszeiten um 53 Prozent

Die frisch modernisierte Stadtteilbibliothek Kalk in Köln ist ein vibrierender Dritter Ort nach einem Konzept des international renommierten Creative Guide Aat Vos. Herausragend ist der zukünftige Einsatz der open+ Lösung von bibliotheca, die eine Öffnung als unbemannte Open Library ermöglicht. Neben 32 Servicezeiten in der Woche öffnet die Bibliothek nun zusätzlich 17 Stunden autark ohne Personal. Das entspricht einem Ausbau der Öffnungszeiten um 53 Prozent. Den Anforderungen an eine fortschrittliche Bibliothek 4.0 mit hohem emotionalem Erlebniswert und mit einer großen zeitlichen Flexibilität für die Besucher wird somit entsprochen.

Lesen Sie mehr in unserer Case Study.


Bücherhallen Hamburg case study

Die Bücherhallen Hamburg setzen an zunehmenden Standorten auf open+
Grundsätzlich streben die Bücherhallen Hamburg eine Erweiterung der Öffnungszeiten an, um von Montag bis Samstag eine Abdeckung in der Zeit von 8 bis 20 Uhr zu erreichen. In Finkenwerder konnten die Zutrittszeiten sukzessive um 233 Prozent gesteigert werden. Seit Mitte 2017 bieten auch die Bücherhallen Niendorf und Volksdorf zusätzliche Open Library Stunden an. Noch dieses Jahr folgen die Standorte Elbvororte, Osdorf, Winterhude, Dehnhaide und Lokstedt.

Erfahren Sie weitere Zahlen & Fakten in unserer Case Study.


Welche Vorteile bringt der Einsatz von open+?

Welchen Nutzen ziehen die Bibliotheksbesucher aus einer Open Library? Und wie funktioniert open+ überhaupt? Alle Antworten erhalten Sie in wenigen Minuten in unserem Erklärvideo.

Play open+video


Luedinghausen case study

Maßgeschneidertes Mobiliar und integrierte Bibliothekstechnik bieten neuartiges Wohlfühlambiente

In der Kleinstadt Lüdinghausen ist nach einem zehnmonatigen Umbau und einer kompletten Neueinrichtung des Bibliotheksgebäudes eine hochmoderne, äußerst attraktive Bücherei entstanden. Sowohl die Innenarchitektur als auch die technische Ausstattung der Stadtbücherei St. Felizitas, deren Träger die katholische Kirchengemeinde St. Felizitas im Bistum Münster ist, sind auf höchstem Niveau. Um dem modernen Image in jeder Hinsicht zu entsprechen und nachhaltig zu denken, entschied sich die Bibliothek für eine umfassende RFID-Gesamtlösung zur Mediensicherung und Verbuchung, die sich komplett in individuell gefertigtes Mobiliar einbauen ließ.

Lesen Sie mehr in unserer Case Study.


Bis bald in Leipzig!

‚Bibliotheken verändern‘ – dieses Motto gilt mehr denn je auch für uns! Vom 18.-20. März 2019 heißen wir Sie herzlich an unserem Stand auf dem Bibliothekskongress in Leipzig willkommen. Wir werden spannende, neue Produkte und praktische, innovative Funktionalitäten präsentieren. Oder schauen Sie einfach nur für eine Erfrischung an unserem Stand vorbei.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Lesen Sie unseren Newsletter!

Bleiben Sie up-to-date dank aktueller Kunden-Testimonials. Verpassen Sie keinen unserer Veranstaltungstermine.
Bitte beachten Sie: Mit der Registrierung erklären Sie sich einverstanden, dass bibliotheca Ihnen die oben erwähnten Informationen über eMail zusenden darf. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Zudem stimmen Sie zu, dass wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der damit verbundenen Datenschutzerklärung speichern und verarbeiten dürfen.
Abonnieren

Kontaktieren Sie uns!

Benötigen Sie Hilfe oder Informationen? Haben Sie Fragen an unser Vertriebsteam? Wir helfen Ihnen gerne weiter.