Service & Hilfe

Wir sind für Sie da!
Zuverlässiger Service aus einer Hand.

icon-open-book

Support-Ressourcen

Unser branchenführendes Serviceangebot bietet Ihnen professionelle Instandhaltung, Reparaturen aus Spezialistenhand sowie persönliche Betreuung, um jegliche Unannehmlichkeiten für Sie und Ihre Besucher zu vermeiden.

Support-Kontaktdaten

Amerika
Europa
Asien-pazifik

T. +86 21 51078671
support-cn@bibliotheca.com

T. +852 3769 6146
M. +852 6013 5091

T. +86 3-6273-0159
F. +86 3-6709-8161

icon-open-book

RFID tags - Häufig gestellte Fragen

Diese neuartigen Etiketten sind ein Ergebnis unserer engen Zusammenarbeit mit globalen Silikonherstellern für die RFID-Technologie. Wir haben sie überarbeitet, sodass sie nun noch energiesparender sind, eine größere Reichweite haben und schneller als jemals zuvor mit Ihren Bibliotheksgeräten kommunizieren. Das Erscheinungsbild hat sich im Vergleich zu den bisherigen Etiketten nicht verändert, sodass auch die Handhabung und Befestigung gleich bleiben.

In jedem RFID-Produkt von Bibliotheca (Terminal, AMH, Gates, usw.) befinden sich spezielle RFID-Lesegeräte, die über niedrige Frequenzen Daten mit den Etiketten austauschen. Die neuen (oben beschriebenen) Funktionen haben zu einigen Veränderungen am zugrunde liegenden Protokoll geführt. Wir müssen daher die Software (Firmware) der Lesegeräte aktualisieren, damit sie mit den neuen Etiketten kommunizieren können.

Wenn die Lesemodule in Ihren Geräten nicht aktualisiert werden, werden sie einige dieser neuen Etiketten abhängig vom Alter schlicht nicht mehr erkennen, was in Ihrer Bibliothek natürlich zu Problemen führen würde.

Am einfachsten ist es, direkt ein neues Etikett zu testen und zu sehen, ob alles wie gewohnt funktioniert. Leihen Sie dafür an einem Terminal einen Artikel aus oder geben Sie ihn zurück und prüfen Sie dann, ob die Transaktion korrekt erfolgt ist. Versuchen Sie an einer Mitarbeiterstation, ein neues Etikett zu programmieren und die Sicherung zu aktivieren. Testen Sie dann, ob das gesicherte Medium von Ihren Gates erkannt wird.

Nein, das Verfahren ist kinderleicht und kann von jedem Bibliothekar durchgeführt werden, der einen Computer bedienen kann. Alle Einzelheiten zur Aktualisierung erhalten Sie von den Mitarbeitern Ihres lokalen Helpdesks. Sollte ohnehin ein Technikereinsatz aufgrund eines anderen Problems anstehen, ist es natürlich möglich, ein wenig zusätzliche Zeit für die Aktualisierung einzuplanen.